Segelschiffe


„Athens Expedition nach Sizilien“

„Athens Expedition nach Sizilien“

Fünfzig Jahre nach ihrem gemeinsam errungenen Sieg über die Perser fochten die Spartaner und Athener in einem fast dreißig Jahre dauernden Krieg um die Vorherrschaft über Griechenland. Während einer ruhigeren Phase dieses Konfliktes, dem sogenannten Nikiasfrieden oder faulen Frieden kam es zu der größten militärischen Unternehmung der Athener: der sizilianischen Expedition. Diese Expedition der Athener in den Jahren 415 – 413 v. Chr. endete in einem völligen Desaster.

Heft 283

Preis: EUR 5,50

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Viermastbark „Peking“

Viermastbark „Peking“

1911 wurde der Viermaster in Fahrt gebracht. Das Schwesterschiff „Passat“ liegt in Lübeck als Museumsschiff vor Anker. Nach dem Ersten Weltkrieg als „Kriegsbeute“ beschlagnahmt hatte das Schiff ein Wechselvolles Schicksal. Im Frühjahr 2017 kehrt „Peking“ nach Deutschland zurück und soll als Museumsschiff in Hamburg seinen Platz finden.

Heft 278

Preis: EUR 5,50

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Fregatte „Jylland“

Fregatte „Jylland“

Die dänische Fregatte „Jyland“ spielte eine wichtige Rolle beim deutsch-dänischen Krieg 1864. Das Schiff hatte eine sehr lange Dienstdauer und blieb bis heute als Museumsschiff erhalten.

Heft 277

Preis: EUR 5,50

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Römische Flotte Teil II
„Pompeius“ der Untergang der Republik

Römische Flotte Teil II „Pompeius“ der Untergang der Republik

Der zweite Teil der Geschichte der Römischen Flotte beschreibt den Bürgerkrieg bis zum Ende der Republik mit so bekannten Akteuren wie Gaius Julius Caesar und dem Kaiser Augustus.

Heft 273

Preis: EUR 5,50

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Die römische Flotte
Teil 1: Kampf gegen Karthago

Die römische Flotte Teil 1: Kampf gegen Karthago

Diese Ausgabe führt uns über 2000 Jahre zurück in die Vergangenheit. Fast aus dem Nichts erscheint Rom als seefahrende Nation, ebenbürtig den Karthagern mit ihrer jahrhundertealten Erfahrung zur See. Der Erste Punische Krieg erlebte die größte Seeschlacht der Antike mit 700 beteiligten Schiffen und fast 300.000 Kombattanten. Zur Geschichte dieses Krieges gehört auch die größte Katastrophe der Seefahrt: der Untergang einer römischen Flotte in einem Sturm mit 100.000 Toten.

Heft 267

Preis: EUR 5,50

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Segelschiff „Batavia“

Segelschiff „Batavia“

Katastrophen jeglicher Art haben schon immer die Menschen fasziniert. Berichte aus früheren Zeiten sind jedoch selten und meistens entstanden sie erst Jahrzehnte später und hatten keinen Augenzeugencharakter mehr. Die hier vorgestellte Katastrophe der BATAVIA ist einer der ers­ten „Tatsachenberichte“, da hier umfangreiche zeitgenössische Unterlagen in den Archiven der VOC existieren. Die hier vorgestellten Personen haben wirklich existiert und ihr Schicksal ist in Gerichtsunterlagen der VOC anschaulich dokumentiert.

Heft 266

Preis: EUR 5,50

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


„HMS Resolution“
(Captain Cooks 2. und 3. Entdeckerfahrt)

„HMS Resolution“ (Captain Cooks 2. und 3. Entdeckerfahrt)

Cooks 2. Reise diente der Suche nach dem sagenhaften Südkontinent. Er war bereits auf seiner 1. Reise an der Küste Australiens entlang gesegelt, ohne wahrzunehmen, dass es der gesuchte Kontinent war. Sein Begleitschiff brach die Reise vorzeitig ab, nachdem es den Kontakt zu Cook verloren hatte.
Mit der 3. Reise versuchte er, eine Durchfahrt nördlich Sibiriens vom Pazifik zum Atlantik zu finden. Die sogenannte Nordwest-Passage. Erneut stellte sich der Typ der „Whitby Cat“ – eigentlich für den Küstenverkehr gedacht – als ideales Entdeckerfahrzeug heraus.

Heft 256

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Die Wikinger zur See

Ein spannender und einfühlsamer Einblick in die Frühzeit der europäischen Schifffahrt und die Mentalität der Wikinger.
Als Basis für die Schiffsbeschreibung dient das 1901 in Norwegen entdeckte „Oseberg-Schiff“.

Heft 7

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Dreimastgaleone „Vasa“

333 Jahre ruhte das nach seiner Fertigstellung gekenterte Schiff im Hafenschlick von Stockholm.
Nach seiner Hebung wurde es eine einzigartige Museums-Attraktion, denn die Funde im Schiff spiegeln das Leben einer vergangenen Welt wider.

Heft 130

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Fünfmastvollschiff „Preussen“

Um 1900 dominierten bereits Dampfschiffe im Seeverkehr.
Für Massengüter, wie Weizen, Kohle, Reis oder Salpeter lohnte sich aber noch immer der Segelschiffbetrieb.
Das Fünfmastvollschiff „Preussen“ war Höhe- und Endpunkt der Segelschiffentwicklung zugleich. Eine Kollision mit dem britischen Postdampfer „Brighton“ bedeutete sein frühes Ende.

Heft 51

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Glanz und Tragödie des Segelschulschiffes „Niobe“

Als „majestätischen Schwan“ bezeichneten Zeitgenossen diesen Schoner, der 1932 vor der Insel Fehmarn einer Fallbö zum Opfer fiel.
Das Schiff wurde geborgen und später als Wrack durch Torpedoschuss nahe der Stolpbank in der Ostsee versenkt.

Heft 10

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


HMS „Endeavour“

Cooks Fahrten fallen in die Zeit nach dem Siebenjährigen Krieg. Frankreich hatte zwar Kanada und Indien an die Engländer verloren aber man wollte das Land nicht wieder „auf die Beine kommen“ lassen. Das sagenhafte Südland sollte für die englische Krone in Besitz genommen werden bevor es Frankreich tun konnte. Cook unternahm drei Fahrten. Dies ist die Geschichte seiner ersten Fahrt. Es ist auch die Geschichte der „Endeavour“.

Heft 240

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Raddampfkorvette „Danzig“

In diese Schiffsgeschichte eingebettet sind die Geschichte der Preußischen Flotte 1848 bis 1852 und die Kämpfe in der Eckernförder Bucht am 5. April 1849, an die noch heute ein Denkmal an der Eckernförder Strandpromenade erinnert.

Heft 21

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Klipper „Cutty Sark“

Die große Zeit der Tee-Klipper!
„Cutty Sark“ ist wohl der berühmteste davon. Sie lieferte sich spektakuläre Seerennen mit ihren Konkurrenten. Doch langsam nahmen die Dampfschiffe überhand und die Zeit der schönen Segler ging zu Ende.
„Cutty Sark“ blieb erhalten. Sie fiel 2007 einem Brand zum Opfer, soll aber wieder restauriert werden.

Heft 166

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Kogge „Drögbrod“

Der Reichtum der Hansestädte zog nicht nur Neider, sondern auch Seeräuber magisch an.
In dieser SMS-Ausgabe steht der Kampf der Hanse gegen den berühmten Seeräuber Klaus Störtebeker im Mittelpunkt.

Heft 47

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Korvette „Gazelle“

Nicht in Sachen Krieg machte die 1867 in Dienst gestellte Schraubenfregatte von sich reden.
1874 bis 1876 führte sie eine der bedeutendsten Forschungsreisen des 19. Jahrhunderts durch. Das harte Leben auf dem Schiff und die zu bewältigenden Probleme werden eindrucksvoll dargestellt.

Heft 102

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Linienschiff „Queen Charlotte“

Rund 300 Jahre terrorisierte das Seeräubernest Algier den europäischen Mittelmeerhandel, bis eine europäische Flotte Anfang des 19. Jahr­hunderts das Nest buchstäblich ausräucherte.
Ein wenig bekanntes und doch bedeutendes Kapitel der Seekriegsgeschichte im Mittelmeer.

Heft 44

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Schoner „Ayesha“

Als der Kleine Kreuzer „Emden“ im Ersten Weltkrieg sein Ende gefunden hatte, versuchten Teile der Besat-
zung mit diesem 123 BRT großen Schoner in die Heimat zurückzukehren.
Nach mühevollen Anstrengungen erreichten Sie den Lloyd-Dampfer „Choising“.

Heft 97

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Schulschiff „Pommern“

1893 bei Russel & Co. in Glasgow erbaut, hatte die Bark ein vielseitiges Schicksal, bis sie – 1928 von einem Orkan zerschlagen – zum Wrack wurde.
In einer großen Rettungsaktion gelang es, die Besatzung zu bergen.

Heft 75

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Segelschulschiff „Albert Leo Schlageter“

Heute ist der Dreimaster Segelschulschiff der portugiesischen Marine und heißt „Sagres II“.
Als deutsches Segelschulschiff hatte es ein bewegtes Schicksal und überstand sogar einen Minentreffer in der Ostsee.

Heft 117/118

Preis: EUR 9,80

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Segelschulschiff „Großherzogin Elisabeth“

Das 1901 bei Tecklenburg im damaligen Geestemünde vom Stapel gelaufene Schiff gehört zu den ältesten erhaltenen deutschen und europäischen Schiffen.
Wer wissen will, wie das Leben auf einem solchen Großsegler aussah, findet hier viele interessante Details.

Heft 32

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Segelschulschiff „Herzogin Cecilie“

Die bei Rickmers in Bremerhaven 1902 erbaute stählerne Viermastbark lag bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges in Guayacan (Chile) und war bis 1920 interniert.
Unter finnischer Flagge machte sie noch 33 große Reisen, bis sie 1936 auf dem Wege von Falmouth nach Ipswich auf den Klippen der Hoffnungsbucht scheiterte.

Heft 88

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Segelschulschiff „Pamir“ – Der Atlantik blieb Sieger

Eine verrutschte Ladung führte 1957 im Atlantik-Sturm zu einem der spektakulärsten Untergänge der Schifffahrtsgeschichte, der einem großen Teil der Besatzung das Leben kostete.

Heft 3

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


SMS „Amazone“

Diese gut recherchierte Darstellung der Geschichte der „Großmutter“ der deutschen Marine stellt den Lebensweg des Schiffes von 1844 bis 1861 dar.
Im Zentrum eines Nordseeorkans ging das Schiff mit 107 Seeleuten Ende 1861 verloren. Einige Wrackteile schwemmten an die niederländische Küste.

Heft 69

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Spanische Karavelle „Santa Maria“

Eigentlich wollte Columbus den Ostrand Asiens durch eine Atlantik-Überfahrt erreichen, Indien auf dem Seewege nach Westen suchen.
„Ungewollt“ entdeckte er Amerika. Die Geschichte und die Folgen dieser historischen Entdeckungsfahrt wird hier spannend erzählt.

Heft 34

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Viermastbark „Kommodore Johnsen“

Erst „Magdalena Vinnen“, dann „Kommodore Johnson“, schließlich „Sedov“.
Die drei Namen spiegeln das wechselhafte Schicksal dieser berühmten Viermastbark wieder, die noch heute auf grossen internationalen Seglertreffen zu sehen ist.

Heft 18

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


„Admiral Karpfanger“

Die Geschichte des 1938 bei Kap Horn untergegangenen Segelschulschiffes.
Suchschiffe fanden lediglich kleine Wrackstücke, die das Ende des Seglers bestätigten. Die 60-köpfige Besatzung ging mit ihm unter.

Heft 49

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


„Magellan“

Die Entdeckung der Magellanstraße ist heute weitgehend vergessen, weil die Bedeutung dieses Seeweges mit der Eröffnung des Panama-Kanals für die Seefahrt unerheblich geworden ist.
Was bis heute berichtenswert bleibt, ist die Geschichte voll Dramatik, Verrat, Tapferkeit und Beharrungsvermögen, die diese fast schon gescheiterte Expedition doch noch zum Erfolg führte. sie eben häufig auf der Welt zu finden ist.

Heft 223

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


„Maria von Castilien“

Die Seeschlacht von Lepanto am 7. Oktober 1571 war für die Geschichte Europas von
gleicher Bedeutung wie die Türkenschlachten vor Wien.
Hätte Don Juan d`Austria mit der vereinigten europäischen Flotte die türkische Seemacht nicht entscheidend besiegt, wäre Europa wahrscheinlich ein islamischer Kontinent geworden.

Heft 65

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


„R.C. Rickmers“ und „Sophie Rickmers“

R.C. Rickmers gehörte zu den größten deutschen Schiffsbauern und Reedern.
Als in Bremen der Hafen ausgebaut wurde, wollte R.C. Rickmers eine Werft gründen, aber er verfügte zu dieser Zeit nicht über die finanziellen Mittel. Der Erfolg blieb, auch wenn durch die Revolution in Deutschland sowie den Deutsch-/Dänische Krieg zunächst Rückschläge nicht zu vermeiden waren. Aber auch diese Probleme überstand R.C. Rickmers.

Heft 227

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Auswandern nach Iowa

Hier wird die abenteuerliche und beschwerliche Schiffsüberfahrt nach den USA geschildert, die in den 1850er Jahren norddeutsche Auswanderer auf sich nahmen, um ein neues Leben anzufangen. Politische Querelen, Armut und vielerlei andere Gründe führten zu diesem einschneidenden Schritt, den diese Menschen wagten. Einige von Ihnen kamen nie an ihr Ziel.

Heft 190

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Brigantine „Marie Celeste“

Das ungelöste Geheimnis dieses Schiffes, das völlig intakt ohne Spuren von der Mannschaft am 4.Dezember 1872 gefunden wurde, hat viele Spekulationen ausgelöst.
Meuterei, Versicherungsbetrug, Explosionsgefahr der Alkoholladung – alles wurde diskutiert und verworfen...

Heft 94

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Britisches Linienschiff „Victory“

Die Seeschlacht bei Trafalgar im Jahre 1805 bildete den Höhepunkt der Auseinandersetzungen zur See zwischen Großbritannien und Frankreich.
Nelsons Flaggschiff „Victory“ stand im Mittelpunkt der Kämpfe, in denen England seine Weltherrschaft zur See bewahrte.

Heft 56

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Die Galeeren des „Andrea Doria“

Die Kämpfe um die Vorherrschaft im Mittelmeer zwischen christlichen Staaten und Osmanischem Reich im 16. Jahrhundert waren mehr als blutig.
Ob vor Koron, Tunis oder Algier – hier wurde kein Pardon gegeben. Die größten Opfer brachten die angeketteten Rudersklaven, die fast immer mit ihren Schiffen untergingen.

Heft 96

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten


Die Trieren des Themistokles

Ein guter Einblick ins antike Seekriegswesen.
Der Kampf zwischen Griechen und Persern bei Kap Artemison und die Seeschlacht von Salamis machten Athen zur stärksten Seemacht in der Ägäis.

Heft 38

Preis: EUR 4,90

inkl. 7% Mwst zzgl Versandkosten